Home

Impressum

Unser Banner

Gästebuch

 

Unsere Hunde

Pudel

Tierärzte

Hundespeisekarte

 

Allgemeine Links

Links für Hundefreunde

VDH / FCI

 

Unsere persönliche Pudelgeschichte im Verein !

  

 
Ab 1985  

 

Unsere Pudellei begann im Deutschen Pudel - Klub e.V. - DPK -

- Choco Diamond`s Pudel -


Sanne und ich waren 2 Jahre zusammen und kauften uns mit 19 Jahren

unseren ersten gemeinsammen Hund. Es musste ein  Zwergpudel sein.

Mit dem Tag hatten wir den Pudelvirus inne.

Unsere erste Zwergpudelhündin Babsi von der Glücksburg aus

Berlin - Rudow , die eine fehlfarbene - Pudelhündin war

( keine zugelassene Fellfarbe, schwarz mit starkem braun ) ,

kauften wir 1985.

Anfang 1985 besuchten wir den Klubabend im DPK  und traten im 

April 1985  in den DPK " Gruppe Berlin " ein.

Kurze Zeit später 1988 kam unsere zweite schwarze Zwergpudelhündin

" Miss Lady von Mon Bijou " aus Berlin - Spandau , kurz gesagt Jessi hinzu.

Unsere dritte Zwergpudelhündin " Montana von den Sudenthonen ",

eine apricot Hündin , kam 1993 hinzu und errang wie Jessi alle erdenklichen Titel.

 

Über unsere Zwergpudel sind wir 1993 auf den Großpudel gekommen.

 

Ende 1994 verließen wir den DPK , da es keine Doppelmitgliedschaft im DPK gab .

Wir wurden gezwungen uns durch unseren beruflichen Umzug nach Bayern in den

Landkreis Altötting , zwischen dem DPK und dem VDP zu entscheiden.

 

Unser Herz schlug für den DPK aber der Verstand sagte uns ,

geht zum VDP und baut was eigenes auf.

 

Die nächste DPK Gruppe war in München , 125 km entfernt

und eine VDP Gruppe gab es nicht.

Der PZV war am Chiemsee und der ADP in München.

 

Nun musste was in unserer Region geschehen.

Eine Pudelgruppe musste her.

 

Mitte des Jahres 1994 gründeten wir in Altötting / Burghausen an der Alz die

VDP - Gruppe Edelweiss - Oberbayern ,

in der wir ( Andreas & Sanne ) nicht nur Gründungsmitglieder waren.

 

Andreas war 1. Vorsitzende , Zuchtwart, Zucht- & Rassebetreuer,

Übungswart, Ausbilder und leitete die Geschäftsstelle.

 

Sanne war ebenfals für die Zucht als Zucht - und Rassebetreuerin

sowie Zuchtwartin und Ausstellungswartin in der Gruppe zuständig.

 

Im Herbst / Winter 1999 zogen wir aus beruflichen Gründen wieder nach

Berlin zurück und haben die Gruppe in gute Hände übergeben,

die geschlossen den VDP verlassen hat. Wir haben heute noch sehr guten Kontakt.

 

Als Rassebetreuer und im Ausstellungs- & Zuchtwesen sind wir bis heute für alle

Pudelfreunde gerne der Ansprechpartner.

 

 

DPK e.V.

Von 04 /1985 bis 12 /1994 und ab 01/2000 bis 12/2016.

25 Jahre Mitgliedschaft

 

 

VDP e.V.

Von 01 /1994 bis 12 /1999 Mitglied.

6 Jahre Mitgliedschaft 


 

 

Gut 30 Jahre haben wir beide ehrenamtlich folende Ämter

mit sehr viel Spaß, Leidenschaft und Freude gewissenhaft für Mensch und Tier ausgeübt.

1. Vorsitzender , Ehrenratsvorsitzender, Kassenprüferin, Rassebetreuer & -in, Ausstellungswartin,

Übungswart, Ausbilder und Zuchtwart &- in. 


 

 

Da das Zwischenmenschliche, das fachliche Wissen und die Liebe zum Hund

bzw. zur Rasse " Pudel " bei den meisten Mitgliedern auf der Strecke geblieben ist,

die alten Pudelfreunde genau deshalb Zuhause bleiben bzw. austraten,

Intrigen, Masse statt Klasse in der Zucht und Bingo spielen wichtiger waren,

haben wir unsere Mitgliedschaft schweren Herzens im DPK e.V.

fristgerecht zum 31.12.2016 gekündigt.

 

Es war eine sehr schöne Zeit die uns großen Spaß gemacht hat,

aber wenn vieles, welches das Vereinsleben aus macht, nicht mehr stimmt, muss man gehen.
 


 

ADP e.V.

Ab 01/2018 - laufend
 

 
Im Jahre 2017 / 2018 hat sich vieles positives im ADP getan so das wir den Verein
2018 mit unserer Mitgliedschaft und gerne mit Rat und Tat unterstützen.
Die Rasse Pudel und das Vereinsleben unter Pudelfreunden ist und bleibt unsere Leidenschaft.
  


  

 

Von 1990 bis 2012 aktiv im Tierschutz

" Pflegestelle für Hunde "

bis zur weiteren Vermittlung in gute und zuverlässige Hände.

 

 

Welpenstube

 

 

Dein Neid ist meine Anerkennung.
Dein Hass ist mein Stolz.
Wenn du hinter meinem Rücken über mich redest,
danke ich dir, dass du mich zum Mittelpunkt
deines Lebens machst !

( Verfasser leider unbekannt )

 

 

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit

mancher Mitmenschen !

( Verfasser leider unbekannt )

 

 

Fazit :

Unsere Hundeerfahrung begann im Ausstellungswesen und Breitensport

( später Agility genannt ) , ins Gebrauchshundewesen und Rettungshundewesen

sowie Fährtenarbeit / Jagtwesen, Mantrailing  durften wir auch hinein schnuppern.

Zu aller letzt habe wir eine Einweisung ins Dog Dencing und Dog Frisby erhalten.

Wir haben somit das Vergnügen gehabt , alles kennen lernen zu dürfen und in allen

Disziplienen mit viel Spass und Erfolg unsere Zwergpudel , unsere Großpudel ,

unseren Airedale Terrier und unsere Aussie´s geführt zu haben.

 

 

In unserem Besitz befanden sich Toy-, Zwerg - und Großpudel in

schwarz, weiß, apricot, braun und silber

sowie Airedale Terrier, Parson- & Jack Russell Terrier, Aussie, 

Boxer und Zwergpinscher bis zu ihrem Ableben.



Die negative Seite eines Pudelausstellers und Züchters ist,

das man sich auch von Tieren frühzeitig trennen muss,

die den Voraussetzungen des Standards nicht entsperehen.

Diese wurden in gute Hände gegeben.

 

Da mussten wir uns gleich am Anfang unserer aktiven Zeit von einer kleinen weißen Zwergpudelhündin trennen,

die beidseitig an schwerer Kniescheibenluxation litt, einen Zahnfehler hatte und

nicht für die Zucht und Ausstellung geeignet war. Die Kleine ging an die Züchterin zurück.

 

Eine schwarze Kleinpudelhündin die blau wurde,

aus dem Maß ging und sonst sich nicht berauschend entwickelte.

Sie ging an Pudelfreunde nach Sachsen.

 

Eine aprikot Zwergpudelhündin wo nach und nach nichts stimmte um

für eine gute und gewissenhafte Zucht und Ausstellung tauglich zu sein.

Diese ging an eine Vereinsfreundin.

 

Eine wunderschöne braune Zwergpudelhündin die sehr schwere HD hatte und durch

die OP für keinen Hundesport, Zucht und Ausstellungen tauglich war.

Sie ging in eine ganz liebe Familie und wurde für ein kleines Mädchen ein treuer Begleiter.

 

Die Erfahrung mussten wir leider auch machen,

die uns sehr schwer gefallen ist.

 

 

Der beste Weg , einen Freund zu haben , ist der ,

selbst einer zu sein.

( Ralph Waldoemerson )

 

 

Er ist dein Freund, dein Partner, dein Beschützer, dein Hund.

Du bist sein Leben, seine Liebe, sein Führer.

Er wird dein sein, treu und ergeben, bis zum letzten Schlag seines Herzens.

Du schuldest es ihm dich solcher Hingabe würdig zu erweisen.

( Verfasser unbekannt )

 

 

Blicke deinem Hund in die Augen und sage dann nicht ,

das Tier habe keine Seele.

( Victor Hugo )

 


 

 

 

 

Home
nach oben
zurück